• x

    Der goldene Halsreif stammt aus der Manufaktur von Ulla und Martin Kaufmann aus Hildesheim. Nur in dieser Manufaktur wird Gold getrieben und nicht gelötet oder ähnliches. Durch das Treiben mit Hammer und Treibformen wird das Gold sehr dünn und flexibel. Der Halsreif schmiegt sich dadurch an den Hals der Trägerin an und wirkt sehr filigran.

    x

    Der Ring aus der Schmiede von Ulla und Martin Kaufmann ist ebenfalls getrieben und mit einem Turmalin besetzt. Durch die Herstellung per Hand und die einzigartige Struktur jedes Edelsteins sind die Ringe Unikate.

    x

    Der Ohrschmuck aus getriebenem Gold von Ulla und Martin Kaufmann ist sehr schlicht gestaltet und kann auch von Frauen ohne Ohrlöcher getragen werden: Die schmale Schiene wird lediglich mit der Öffnung ans Ohr geklipst und hält von selbst.

    Schmuck von Ulla und Martin Kaufmann

  • x

    Der mit Hammer und Treibformen von Hand geformte Schmuck von Ulla und Martin Kaufmann besticht durch filigrane Eleganz. Der Halsreif und der Ring, die beide aus Weißgold mit einem Brillanten in quadratischer Fassung gefertigt sind, sind mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet.

    Schmuck von Ulla und Martin Kaufmann

  • x

    Diese Kette stammt von IsabelleFa, die auch als "Maitre Chainistes" ("Meister der Ketten") bezeichnet wird. Einzigartig an der Fertigungsweise ist, dass die Ketten fugenlos erscheinen: Dafür wird Gold oder Silber auf Messingformen aufgeschlagen und das Messing anschließend im Säurebad aufgelöst, sodass die Kettenglieder völlig fugenlos sind. Diese Kette besteht aus Bronze mit einem dekorativen Goldelement.

    x

    Der Ring, der ebenfalls aus der Manufaktur von Isabelle Fa stammt, ist außen aus Bronze gefertigt,die auf einem massiven Goldkern sitzt und mit einem Citrin in Goldfassung verziert.

    IsabelleFa "Maitre Chainistes"

  • x

    Diese Kette ist ein echtes UNIKAT. Sie ist einmalig und entstammt einer kleinen Manufaktur. Das Zusammenspiel von Tahitiperlen mit wunderbarem grünen Turmalin, in Anwesenheit von 18 karätigem Gold ist einmalig. Am Dekolleté der Trägerin wird dieses Collier seine wunderbare Farbkraft erst richtig zur Geltung bringen

    x

    Der Ring aus Gelbgold mit Turmalin stammt aus der Münchner Manufaktur von Angela Hübel. Die Künstlerin ist spezialisiert auf Ringe und entwirft spektakuläre "Ringskulpturen": Trotz der Größe der Ringe sind diese sehr angenehm zu tragen und speziell auf Tragekomfort ausgerichtet. Das Turmalinschiffchen, ein navettförmig geschliffener Turmalin aus dem Hause Mundsteiner, harmoniert gut mit dem beschriebenen Collier.

  • Ringe von Angela Hübel

    x

    Die Entwicklung eines einzelnen Rings dauert bei Angela Hübel manchmal länger als ein halbes Jahr vom ersten Entwurf bis zum fertigen Produkt. Dafür sind die "Ringskulpturen" besonders spektakulär: Alle Ringobjekte bestehen aus höchstwertigen Materialien, wie Gelb-, Rosé-, Weißgold oder auch Platin. Und sind mit Citrinen, Turmalinen, Granaten und / oder auch Brillanten, die durchaus in den farbigen Bereich gehen können, besetzt: Die außergewöhnlichen Formen machen diese Schmuckstücke zu besonderen Highlights.

  • x

    Unikate sind die Kette und der passende Ring mit Tahitiperlen. Die Kette wirkt sehr schlicht und harmonisch und der dekorative Verschluss kann also zusätzliches Deko-Element getragen werden.

    x

    Auch die STERNschnuppe ist ein Ring von Angela Hübel, der durch schlichte Eleganz besticht. Die geschwungene Form in Weißgold erinnert an einen aufblitzenden Stern am nächtlichen Sternenhimmel. Der Stern ist ein halbkarätiger Brillant mit dem überirdischen Feuer einer STERNschnuppe.

  • Ring von Schmuckwerk

    x

    Seit 1999 hat das UNIKUM den hochwertigen, originellen und ausdrucksstarken Schmuck von Schmuckwerk aus Ratingen im Sortiment. Dieser Spannring aus Gelbgold interpretiert die klassische Form des Spannrings, in dessen Mitte eine Perle sitzt. vollkommen neu. Eine brillantbesetzte Pavéetkugel mit circa 0,70ct Brillanten ersetzt die Perlenkugel. Ein kleines Feuerwerk am Finger der Trägerin.

    Möbiusspur-Ring

    x

    Dieser Ring stammt ebenfalls von Schmuckwerk: In 18 Karat Gold gefertigt, scheint sich eine Brillantspur unendlich um den Ring zu ziehen. Die sogenannte Möbiusspur gilt als Symbol der Unendlichkeit und wird deshalb gerne als Geschenk der Liebe gemacht.

  • Quadrat-Kette von Striffler & Kraus

    x

    Alle Ketten stammen aus dem Atelier Striffler & Kraus. Dorothee Striffler wird manchmal auch die "Queen of Quadrat" genannt. Die flache Kette ist aus goldenen Elementen in Form von kleinen Quadraten zusammengesetzt und wirkt in seiner SCHLICHTheit immer sehr filigran und edel.

    x

    Diese schlichte Kette aus dem Hause Striffler & Kraus aus rosefarbenen Perlen ist ein echter Klassiker. Striffler & Kraus arbeitet seit 1999 für das UNIKUM und ist besonders für seine eleganten Kreationen, die das Quadrat immer wieder neu interpretieren, bekannt.

  • Gliederkette von H.M.A.

    x

    Als einer der wenigen Geschäfte führt und pflegt das UNIKUM Schmuck von HML Hinter der Marke steckt der Designer Horst Max Lebert, der vor allem in den USA bekannt ist. Die Gliederkette ist aus geschwärztem Silber hergestellt und wirkt durch den schrägen Anschnitt der Kettenglieder überraschend anders.

    Kette aus Citrin

    x

    Von der Marke HML stammt diese Kette aus Citrin: Unbearbeitete Bruchstücke von Citrin werden zu einer Kette mit besonderem Charme zusammengefügt. Der Schmuck von HML ist aufgrund seiner speziellen Wirkung nicht für jede Frau geeignet, sondern muss seine passende Trägerin finden.

  • x

    Ein besonderer Aufsatz für die Ringe des SWITCH Schmuckkonzepts ist dieses Modell: Ein kleiner ungeschliffener Rohdiamant von 1 Karat in Gold gefasst.

    SWITCH Schmuckkonzepte

    Das SWITCH Schmuckkonzept von Cornelia Fetscher findet man in Deutschland nur selten: Basis sind Stahl, Carbon, Holz oder auch Goldringe, die individuell mit Aufsätzen versehen werden können. Egal, ob Tahiti, Südsee, Weißgold, Gelbgold, Brillanten, Ebenholz oder auch Edelsteine, wie Citrin, Rhodolit, Turmalin und vieles mehr .... es wird immer ein kleines UNIKAT sein, das den Ausdruck der Trägerin immer unterstreicht. Ungewöhnlicher Schmuck für "starke" Frauen.

  • Ring by RING

    x

    Die Ringe von Sabine Ring-Kirschler sind wie gemacht für die selbstbewusste Frau: Die aussagekräftigen Modelle sind individuell gestaltet und setzen ein klares Statement. Dieses Modell aus Silber ist als "Kiesel" betitelt: Die Massivität des Ring erinnert an einen Stein und gleichzeitig ahmt der dreiteilige Kreis das Fallen eines Kiesels ins Wasser nach.

    Ring by RING

    x

    Die Brosche stammt ebenfalls aus der Manufaktur von Sabine Ring-Kirschler: Das Schmuckstück aus massivem Silber hat einen ausgesparten Text. Auf der Brosche steht zu lesen "Ich finde mein Glück jeden Tag in einem Lächeln von dir." Damit ist dieses Modell auch gut als Geschenk für den Partner geeignet.

    Stripe Uno

    x

    Der dreiteilige Armreif aus Silber ist Bestandteil der Kollektion von Claudia Hoppe: Die Geradlinigkeit und Einfachheit, die sich auch in diesem Reif widerspiegeln, sind starke Eckpunkte im Stil der Düsseldorferin. Dieses Schmuckstück ist genau richtig für Frauen, die einen puristischen, aber dennoch extravaganten Stil haben.

  • x

    Die goldene Kette stammt aus der Manufaktur von Antje Liebscher aus Speyer: Bei dieser angewalzten Panzerkette wird jeder Ring von Hand verschmiedet und verlötet. Dabei ist das Schmuckstück besonders wandelbar, da es aufgrund der Länge entweder einfach oder doppelt um den Hals gelegt werden kann. Die Modell sind immer in Silber und goldplattiert erhältlich. In Gold sind sie ein "kleiner Schatz". 

    Rosenring

    x

    Der goldene "Rosenring" stammt ebenfalls aus der Manufaktur von Antje Liebscher: Der Aufsatz wirkt wie ein leicht welkes Rosenblatt. Auch die Assoziation, dass dieses Schmuckstück aus Knete per Hand geformt sei, liegt aufgrund der Oberflächenstruktur nahe. Ein besonderer Hingucker ist der Ring in jedem Fall.

  • x

    Die Armreifen von Antje Liebscher sind auch aus massivem Edelmetall wie Silber und Gold gefertigt und bestechen durch schlichte Eleganz. Eine leicht gebogene Form sorgt für einen organischen Eindruck der Reifen.

  • x

    Ursula Gnädinger aus Potsdam ist als Expertin für formalistisch perfekt gestylten Silberschmuck bekannt: Die Linienführung bei den Schmuckobjekten, die häufig plastisch gestaltet sind, ist klar und unverwechselbar. Die Größe der Objekte ist nicht für jede Frau geeignet, wirken jedoch sehr spektakulär.

  • Perlenwolke

    x

    Wie eine Wolke aus weißen Perlen wirkt dieser besondere Ring von Schmuckwerk. In einer Gold- oder Stahlschiene verlaufen mehrere Nylonfäden, an deren Ende jeweils eine Zuchtperle befestigt ist. Die Perlen können damit in ihrer Anordnung verändert werden und wirken sehr luftig. Auch erhältlich mit dunkler Tahitiperle.

    Ring der Medusa

    x

    Die Medusa ist eine Gestalt der antiken Mythologie. Eine Frau mit Schlangen statt Haaren auf dem Kopf. Dieser Gestalt nachempfunden sind die Medusa-Ringe aus Edelstahl von Schmuckwerk. Ein dichtes Geflecht aus Edelstahl bildet den Körper der Ringe. Dieses Modell ist mit mehreren Brillanten besetzt, es sind jedoch auch Varianten mit Zucht- oder Tahitiperlen erhältlich.

  • Andre Ribeero

    Der französische Designer André Ribeero steht für das Thema schwarz-weiß wie kein anderer: Sein Schmuck ist klassisch-elegant mit einer besonderen Note. Einer der Bestseller des Designers im UNIKUM ist dieses Schmuckset aus Kautschuk und Brillanten. In den Grundkörper aus Kautschuk wird eine kleine Bohrung gemacht, in die der gefasste Brillant gesteckt wird. Dieser hält ohne Kleber oder Hilfsmittel alleine durch die Spannung des Kautschuks an seinem Platz.

  • capolavoro

    Die italienische Manufaktur capolavoro ist im UNIKUM vor allem im Solitärbereich vertreten. Die Schmuckstücke haben eine sehr klare und klassische Linie. Hier ist ein Ring in sogennanter Zargenfassung zu sehen: Bei der Zargenfassung ist der Brillant entlang seiner Kanten mit einer Fassung aus Edelmetall (in diesem Fall Weißgold) versehen und wird durch einen schmalen Steg auf der Oberseite in der Fassung gehalten.

  • x

    Eine wandelbare und sehr elegante Kette aus Gelbgold ist das Modell von Kaiser: Der Ringverschluss ist vorne angebracht - in diesen können verschiedene Anhänger eingehängt werden. Im Bild zu sehen ist ein in Gelbgold gefasster Brillant von 1 Karat in champagner.

    Technische Perfektion

    x

    Dieser Ring steht für technische Perfektion: Aus der Manufaktur Kaiser stammt dieser Bestseller, der durch eine Doppelschiene besonders ins Auge fällt. Die beiden nahtlos ineinander gefügten Schienen sind aus Gelbgold (innere Schiene) und Platin (äußere Schiene). Besonders elegant wirkt der Ring durch eine durchgehende Brillant-Schiene auf der Platin-Schiene.

  • x

    Aus Stahl ist das Collier von Kayser gefertigt: Schmale Stäbchen-förmige Glieder bilden eine schlichte Kette, die durch ein brillantbesetztes Glied dezent elegant wird.

    Design by UNIKUM

    x

    Die Kette aus Diamanten ist insgesamt ca. 90 cm lang und kann dadurch sehr variabel getragen werden: Ob einfach oder mehrfach gelegt - eines ist sicher: Die elegante Kette funkelt bei Lichteinstrahlung in einer einzigartigen Weise.

  • PUR SIWEL

  • Freier Lauf der Kreativität

    Das Ring-System von PUR SIWEL regt zur Kreativität an: Der Ring-Körper besteht aus einer Stahlschiene, die leicht auseinander gebogen werden kann, sodass sich ein Ringkopf einspannen lässt.

    Die Anhänger sind in ganz individuellen Gestaltungen erhältlich, neben Edelsteinen beispielsweise auch Tahitiperlen und Diamantspuren. Damit sind unzählige Kombinationsmöglichkeiten abhängig von Laune und Outfit möglich!

  • Heiko Schram

  • Gold und Diamanten in Vollendung

    Aus der Ulmer Manufaktur von Heiko Schrem stammt "Spira", ein ganz besonderer Ring: Um diesen herzustellen wird ein Stück Goldblech einmal überschlagen und zur Grundform gebogen. Diese wird komplett entlang der Falzkante an der Seite und der Front mit Diamanten besetzt. Ein schwieriges Herstellungsverfahren, das in einem unvergleichlichen Schmuckstück resultiert.

  • Farbenfrohe Ketten

    Die Ketten von Apéro Switzerland sorgen für gute Laune bei ihrer Trägerin: Bereits seit 1999 sind die farbenfrohen Schmuckstücke im Sortiment des UNIKUM. Die einzigartige Farbigkeit entsteht durch einen eloxierten Aluminiumkörper. Der Klassiker unter den Modellen von Apéro ist die bunte Kette in Form vieler kleiner Würfel, die in ihrer Formgebung schlicht ist und deshalb das Augenmerk auf die Farbe legt.

  • pars pro toto

    Brigitta Schulz, die Designerin hinter pars pro toto, ist bekannt für ihre neue und überraschende Art der Interpretation von Perlen. Für ihre sehr filigranen Ketten werden kleine Perlen in definierten Abständen auf eine goldene oder silberne Kette aufgezogen.

  • Bastian Silberschmuck

    x

    Hochwertig und dabei mit Designanspruch: Das ist Bastian, einer der Hauptlieferanten des UNIKUM im Silberbereich. Die hochwertigen Teile aus Silber sind entweder ohne Dekor oder mit Edelsteinen, hier Brillanten, erhältlich.

    x

    Bastian arbeitet auch mit Edelsteinen, hier mit blauen Topasen.

  • Eine unverwüstliche Verbindung

    Was die Schmuckstücke von Manu so besonders macht, ist die einzigartige Verbindung von Materialien: Die Körper der Ketten sind aus Silber gefertigt, auf das ein Goldblech geschlagen wird. Die Verbindung aus Gold und Silber ist dabei handwerklich sehr anspruchsvoll, denn die beiden Materialien haben unterschiedliche Schmelzpunkte. Sobald diese Verbindung jedoch gelungen ist, sind die Schmuckstücke sehr stabil und unempfindlich. Ein Schmuckstück fürs ganze Leben also.

  • x

    Die Kette scheint aus Stäbchen zusammengesetzt - die allerdings aus Silber bestehen. Das wirkt sehr leicht und verspielt, dabei aber gleichzeitig elegant.

    x

    Aus der Manufaktur von Dorothee Nübel stammen diese "Ringskulpturen", die durch außergewöhnliche Formen begeistern.

  • Schlicht und elegant

    x

    Der zierliche Goldschmuck von Bastian ist aus 14 Karat Gold gefertigt und mit Zuchtperlen verziert. Die Perlen stehen bei diesem dezenten Schmuck klar im Vordergrund, wodurch eine natürliche Schönheit und Eleganz erzielt wird.

  • Schmuck für den Alltag

    x

    Der Schmuck von Ursula Müller zeichnet sich durch eine klare Linienführung mit hohem Designanspruch aus. Dabei legt die Desgnerin jedoch viel Wert auf Tragbarkeit des Schmucks: Nach ihrer Aussage muss der Schmuck am Morgen leicht anzulegen sein und nicht viel Pflege bedürfen. Insofern sind die Schmuckstücke echte Schweizer Wertarbeit, die gut tragbar ist und dennoch sehr plakativ und designbetont wirkt.

    Variabel

    x

    Diese Kette, die ebenfalls von Ursula Müller stammt, ist sehr variabel zu tragen: Entweder als lange Kette oder doppelt gewickelt als Blickfang im Dekollete.

  • Wie im Märchen

    x

    Die silberne Fassung des grünlichen Lemon-Citrin erinnert an die Zinnen einer Burg - und das ist kein Zufall, denn Drachenfels Design greift immer wieder Figuren und Schauplätze aus dem Märchen auf, um daraus besonderen Schmuck entstehen zu lassen. In der Serie "Burgen" gibt es neben einem Ring auch die passende Perlenkette mit einer Länge von einem Meter.

    Der Froschkönig

    x

    Eine der bekanntesten Märchenfiguren ist der Froschkönig - welche Frau träumt nicht davon, dass aus dem Frosch im Handumdrehen ein Prinz wird? Der emaillierte Frosch ziert bei Drachenfels nicht nur einen Anhänger, sondern eine ganze Schmuckserie, die unter anderem auch einen Ring enthält.

  • x

    Die Kollektionen von Reiffert Jewelry gelten zu Recht als High End Designschmuck: Meist arbeiten die Brüder Dan und Philipp mit rhodiniertem Silber oder auf Gold. Dabei sind die Formen sehr ausdrucksstark. Manche Teile erinnern an Objekte, die den Mut der Trägerin fordern und sehr authentisch sind.

    x

    Raffiniertes Detail am Ohrstecker: Der vordere und der hintere Teil erzeugen zusammen einen 3D-Eindruck am Ohr.

  • Perlen und Kautschuk

    Aus der Pforzheimer Manufaktur TeNo stammt dieses Collier mit passendem Armband aus Kautschuk mit Perlen: Die Perlen werden bewusst so gebohrt, dass nur wenig Spielraum zum Verschieben dieser auf dem Kautschuk-Band bleibt: So können die Perlen zwar minimal verschoben werden, halten aber ohne zusätzliche Verankerung an ihrem zugewiesenen Platz.

  • Stahl und Rosegold

    Die auf die Verarbeitung von Stahl spezialisierte Manufaktur TeNo aus Pforzheim stellt auch Stahlschmuck in Verbindung mit anderen Materialien her: Hier ist die Verbindung mit Rosegold zu sehen. Das Ergebnis? Sehr eleganter und formvollendeter Schmuck. Das Schmuckset bestehend aus Ring, Ohrringen und Kette ist in Tropfen-Form gestaltet und die Ränder mit Brillanten ausgefasst.

  • Schmuck mit Geschichte

    Martina Tornow will mit ihrem Schmuck eine Geschichte erzählen. Im Bild zu sehen ist der "Knotenschmuck", der aus der Idee konzipiert ist, dass ein Knoten gleichzeitig verbinden und trennen kann. Bei den Colliers in Herzform steht klar die Idee der Verbindung im Vordergrund, sodass dies auch ein schönes Geschenk für die Ehefrau oder Partnerin ist.

  • x

    Eine filigrane und elegante Kreation ist das Collier mit einem Verschluss aus Süßwasserzuchtperlen, der auf der Vorderseite getragen wird. Um die Kette zu öffnen, wird die "Wolke" aus Perlen auseinandergezogen, und wieder verdreht, um die Kette zu schließen.

    Zierlich und elegant

    x

    Der Schmuck von Eva Strepp ist für zierliche und kleine Frauen wie gemacht: Die eleganten Kreationen aus Tahiti- und Süßwasserzuchtperlen sind filigraner Schmuck zum Verlieben.

  • Modeschmuck der anderen Art

    Die Ketten von Spiegelbild sind Modeschmuck der etwas anderen Art: Die langen Ketten sind mit verschiedenfarbigen Acrylsteinen besetzt und wirken daher luftig und verspielt. Von den Ketten ist ein breites Sortiment erhältlich, sodass zu jedem Outfit die passende Kette dabei ist.

  • Bunte Vielfalt

    Die Ketten von Spiegelbild stehen für modernen und spritzig-frischen Modeschmuck. Die Ketten aus kleinen Perlen in bunten Farben stehen für Lebensfreude und Vielfarbigkeit.

  • Schmuck für die große Frau

    Die Designerin Petra Meiren weiß, was große Frauen brauchen: Auffälligen und entsprechend großen Schmuck! Da sie selbst sehr groß ist, entwirft sie Kollektionen speziell für die große Frau. Dabei verwendet Petra Meiren vor allem Stahlgewebe und Tombak, eine Kupfer-Messing-Legierung. Dabei entstehen auffällige und elegante Kollektionen.

  • Parvetgefasster Ring

    x

    XEN ist auf die Produktion von Stahlschmuck spezialisiert: Diese Serie bestehend aus Ring, Kette und Ohrringen ist zustätzlich mit Brillanten verziert. Diese sind in Pavéfassung arrangiert: Das bedeutet, dass viele kleine Brillanten in die Fassung gesetzt sind und so für einen besonderen Glanz sorgen.

    x

    Ebenfalls von XEN stammt die matte Edelstahl-Kette, die aus verschieden großen Kreisen zusammengesetzt ist und als dezentes, aber elegantes Schmuckstück gedacht ist.

  • Bunt!

    Die Schmuckkreationen von Coeur de Lion lassen sich nur mit einem Wort umschreiben: Bunt! Die ausgefallenen Kreationen bestechen vor allem durch ihre kräftigen Farben und den unverwechselbaren Look.

  • Skulpturaler Schmuck

    x

    Dafür steht Sophia Beilherz: Das Armband und der passende Ring wirken zunächst schwer tragbar, sind jedoch durch ihre Fertigung aus Aluminium leicht und angenehmt zu tragen. Dabei passen sich die Schmuckstücke perfekt an die Trägerin an, denn Alumnium ist sehr plastisch und leicht formbar.